Der Blog zum kult


kult. Foto: Kreis Borken.
kult

Geöffnete Türen


kult-Team │21.07.2017

5000 Besucher am Eröffnungswochenende

Ein neues Kulturzentrum öffnet nicht alle Tage. Das dachten sich wohl auch die vielen Besucherinnen und Besucher, die am vergangenen Wochenende das nun eröffnete kult aufsuchten. Etwas über zwei Jahre konnten sie nur über die Bauzäune hinweg zusehen, wie das neue Gebäude am Kirchplatz Schritt für Schritt Gestalt annahm. >>>mehr


Die Dauerausstellung wartet schon auf Besucher. Foto: Kreis Borken.
Museum

kult öffnet Türen!
Großes Eröffnungswochenende mit freiem Eintritt!

Flemming N. Feß M.A.│07.07.2017

Das Warten hat ein Ende! Nach nicht einmal drei Jahren Bauzeit und intensiver Arbeit hinter verschlossenen Türen, ist jetzt der große Tag da: Der prägende Neubauteil des kult ist bereit zur Eröffnung!
Für interessierte Besucherinnen und Besucher öffnet das kult dann am Samstag, 15. Juli, von 12 Uhr an, die Türen und lädt dazu ein, sich mit dem neuen Haus und der Ausstellung vertraut zu machen. >>>mehr

 

 

Die Nordfassade des kults erstrahlte in verschiedensten Farben. Foto: Kreis Borken
Das beleuchtete kult

Großes Spektakel auf der Fassade

Flemming N. Feß M.A.│21.06.2017

Picknick und Video-Mapping
Was kann es an einem milden Sommerabend besseres geben als ein Picknick? Das haben sich wohl auch die vielen Besucherinnen und Besucher gedacht, die am Sonntag, 10. Juni, zum „Sommerabend am kult“ nach Vreden gekommen sind.  Rund um den Kirchplatz wurde den großen und kleinen Gästen anlässlich des Abschlusses des Regionale-Jahres 2016 ein buntes Kulturprogramm mit Führungen, Musik, Speisen und Getränken und vielem mehr geboten. Highlight des Abends war aber natürlich das „Videomapping". >>>mehr

 

 

So wird die beleuchtete Fassage am 10.6. aussehen. Bild: AQUIET/Sven Stratmann.
Das beleuchtete kult

Sommerabend am kult

Flemming N. Feß M.A.│31.05.2017

Beeindruckendes Spektakel
Mit dem kult ist in Vreden eines der größten Projekte der Regionale 2016 entstanden und nähert sich langsam, aber sicher seiner Eröffnung!
Bevor es aber soweit ist, wird der Kirchplatz in Vreden am 10. Juni schon einmal Schauplatz einer ganz besonderen Inszenierung: Denn das erste Final-Wochenende der Regionale 2016 hat seinen Schwerpunkt in Vreden. Zu diesem Anlass wird die imposante Fassade des kult nach Einbruch der Dunkelheit durch eine spektakuläre Video-Projektion zum Riesen-Bildschirm. >>>mehr

Beleuchtung in der Dauerausstellung. Foto: Kreis Borken
Verschiedene Lampen

Es werde Licht!


Dr. Ferdinand Leikam│15.05.2017

Die Dauerausstellung des kult nimmt allmählich Form an. Der Großteil der Exponate ist mittlerweile montiert oder in die Vitrinen eingebracht. In den letzten beiden Wochen stand die Beleuchtung im Mittelpunkt der Arbeiten. Das kult-Team wurde dabei zeitweise von Josef Wollinger unterstützt. Der Beleuchtungsexperte sorgte dafür, dass sich alle Objekte, Texte und Grafiken im wahrsten Wortsinn im besten Licht präsentieren. >>>mehr

Foto: Kreis Borken.
Flyer

Mit Degen und Kanonen:
Lebendige Geschichtsvermittlung oder das „Nachstellen“ von Historie
Internationaler Kongress  am Samstag, 13. Mai im kult

Flemming N. Feß M.A.│28.04.2017

Wie lässt sich Geschichte vermitteln?
Zu dieser Frage richtet das kult gemeinsam mit der Stichting Grolle Vrij aus Groenlo am Samstag, 13. Mai, von 8:30 bis 17:00 Uhr einen Internationalen historischen Kongress mit dem Titel „Geschichtserlebnis – seriös, authentisch, forschungsrelevant“ im neu entstandenen Kulturzentrum kult in Vreden aus. Denn: Die eigene Geschichte zu kennen, zu verstehen und zu deuten, trägt zur Ausbildung der persönlichen Identität bei.  >>>mehr

 

 

Jedes Plakat wird sorgfältig erfasst und archiviert. Foto: Kreis Borken.
Plakate

Großformate im Archiv

Hildegard Nagel│06.04.2017

Schätze im großen Format
Das Kreisarchiv verwahrt nicht nur alte Verwaltungsakten, es sammelt auch eigenständig Dokumente, die für die Nachwelt erhalten werden sollen. Dazu gehört auch eine Sammlung von Plakaten, die einen Bezug zum Kreis Borken aufweisen. Dieses spezielle Sammlungsgut stellt einige besondere Anforderungen an die archivgerechte Auswahl, Lagerung und Verzeichnung:
Zum einen entsteht ein Plakatbestand (anders als Aktenbestände) nicht automatisch, sondern muss aktiv gebildet, das heißt gesammelt, werden und auch bei der Lagerung von Plakaten ergeben sich schon allein aufgrund großer Formate besondere Ansprüche an die Aufbewahrung. >>>mehr

 

 

Jörg Schwanke von Touchmedia entwickelt und gestaltet die Medienstationen in der neuen Daueraustellung des kult. Foto: Touchmedia.
Jörg Schwanke

Filme, Audio und Pepper's Ghost
Medien in Museen und Ausstellungen
Interview mit Jörg Schwanke von Touchmedia

Flemming N. Feß M.A.│30.03.2017

Die Dauerausstellung im kult nimmt aktuell rasant Gestalt an. Das gilt nicht nur für die Exponate, die nach und nach ihren Platz in den Vitrinen finden, sondern auch für die rund 13 Medienstationen, die auf ganz unterschiedliche Weise den Museumsbesuch für die Besucherinnen und Besucher zu einem Erlebnis für alle Sinne werden lassen und Hintergrundinformationen zu den Inhalten der Ausstellung liefern sollen. Verantwortlich für die Produktion und Gestaltung dieser Medienstationen zeichnet die touchmedia KG aus Oldenburg. Gemeinsam mit dem Team des kult erarbeiten die Mitarbeiter von touchmedia, was die Besucherinnen und Besucher in den Medienstationen erleben können. Für www.kulturachse.de hat Jörg Schwanke einige Fragen beantwortet. >>>mehr

 

 

Thomas Hoeps und Jac Toes (v.l.) lasen aus ihren Werken. Foto: Kreis Borken.

Krimispaß bei Kerzenschein

Flemming N. Feß M.A.│16.03.2017

Nacht der Bibliotheken in NRW
In ganz NRW öffneten in der Nacht vom vergangenen Freitag auf Samstag rund 200 Bibliotheken und Büchereien ihre Türen zur „Nacht der Bibliotheken“. Auch in Vreden lud die Öffentliche Bücherei St. Georg, in Kooperation mit der Stadt Vreden, der VHS Ahaus und dem neuen Nachbarn am Kirchplatz – dem kult – zu einer besonderen Nacht mit literarischem Programm ein und wurde so, dem landesweiten Motto folgend „The Place to be“ in Vreden.  >>>mehr

 

 

Copyright 2014 - Kreis Borken