Der Blog zum kult


Bandprojekt „STAR(T) UP“: Noch bis zum 26. August bewerben

kult-Team│22.08.2016

Jung, dynamisch und musikalisch. Auch in diesem Jahr besteht für junge Musiker und Bands aus dem Kreis Borken die Chance, sich und ihre Musik bekannter zu machen: bei der Aktion „STAR(T) UP“. Der Kreis Borken, Radio WMW, rock’n’popmusem Gronau, Landesmusikakademie, Sparkasse Westmünsterland und Volksbank Gronau-Ahaus ermöglichen erneut drei Radio-Konzerte für Nachwuchsmusiker. >>>mehr

 

 


Männer beim Graben

Die neue Dauerausstellung im kult
Themeninsel 5 - Grenzerfahrungen

Zukunft braucht Herkunft!
Und Kriege und Konflikte haben auch die Grenzregion zwischen dem Westmünsterland und den Niederlanden geprägt.

Corinna Endlich│15.08.2016

Die Auseinandersetzung mit politischen Konflikten, mit den Ursachen für Kriegsereignisse und mit den Folgen der Zerstörungen ist nicht nur für die Kriegsgeneration sondern auch für die Nachfahren eine Belastung. Der Mensch durchlebt hierbei Grenzerfahrungen, schafft gleichzeitig jedoch auch eine Art der Erinnerungskultur, die für die Zukunft von großer Bedeutung ist. >>>mehr

Luftansicht Stadt Vreden

Weiterentwicklung statt Stillstand

Städtebauliche Entwicklung im Rahmen des Integrierten Handlungskonzeptes


Martina Wensing │05.08.2016

Die Gesamtattraktivität der Innenstadt wird durch das Zusammenspiel von attraktiven und qualitativ hochwertigen Kultur-, Einkaufs- und Freiraumangeboten gestärkt. Dazu sind viele Baumaßnahmen notwendig, die in loser Reihenfolge im Laufe dieses Jahres vorgestellt werden. >>>mehr
 

Feuerwehranzug

Wir fliegen nicht zum Mond …

Corinna Endlich │28.07.2016

und retten keine Leben aus dem Feuer; wir fahren keine waghalsigen Autorennen und tragen keine schweren Geräte an unserer Kleidung. Und doch, ist ein feuerfester Arbeitsanzug, der schützt und neueste Gewebetechnologien vereint, für die neue Dauerausstellung im „kult“ unverzichtbar. Denn dieses Exponat steht beispielhaft für die Qualität und das Know-how des überregionalen Handels aus dem Westmünsterland in die Welt. >>>mehr

 

 

Grenzstein Nr. 175

Die neue Dauerausstellung im kult
Themeninsel 4 - Staatsgrenzen

Ein Blick auf die Staatsgrenze
Zölle – Schmuggel – Grenzkontrollen

Annette Menke│22.07.2016

Politische Grenzen trennen Staaten voneinander. Nicht selten führt das zu kleineren und größeren Unterschieden der Menschen dies- und jenseits der Grenzen. Hinzu kommen Begehrlichkeiten nach den Dingen der anderen – auch wenn Handel und Transport verboten sind. Wie die Ausstellung damit umgeht, zeigen erste Eindrücke …>>>mehr

 

 

Bauernmarkt

Strahlende Gesichter auf dem 9. Bauernmarkt!
Hofanlage im Stadtpark in Vreden als Besuchermagnet.

Bärbel Bomkamp│14.07.2016

Bei herrlichem Sonnenschein konnten am 10.07.16 wieder viele Interessierte durch den Stadtpark in Vreden über den Bauernmarkt flanieren. Alle zwei Jahre am zweiten Sonntag im Juli herrscht dort dieses bunte Treiben und begeistert sowohl Jung als auch Alt. Trotz oder gerade wegen der Baustelle war es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des kult wichtig, dass der bereits traditionsreiche Bauernmarkt auch in diesem Jahr stattfindet. >>>mehr

 

 

Trompetenbaum & Geigenfeige

Trompetenbaum & Geigenfeige

Antonius Böing│08.07.2016

Seit dem 14. Juni läuft im Münsterland die Reihe „Trompetenbaum & Geigenfeige – Musik in Gärten und Parks im Münsterland“ (T&G). Zum neunten Mal tourt die Reihe durch die Region – und macht auch zwei Abstecher in die Niederlande nach Gelselaar und Winterswijk. >>>mehr

„Tradition ist Zukunft“
Der Bauernmarkt in Vreden 2016!

Bärbel Bomkamp/Corinna Endlich│01.07.2016

Dem Untertitel des „kult“ – Kultur und lebendige Tradition – folgend, findet auch im Jahr der großen Veränderung rund um den Vredener Stadtpark am Sonntag, 10. Juli 2016 der Bauernmarkt statt. Bereits zum 9. Mal steht die historische Hofanlage im Zeichen von Kunst-Handwerk, Musik und Unterhaltung sowie regionalen Köstlichkeiten. >>>mehr

 

 

Baustelle

„kult“-Bau ist Teamarbeit!


Peter Sonntag/Corinna Endlich │23.06.2016


Ein relativ milder Winter, schnelle Auftragsvergaben und engagierte Fachkräfte: Inzwischen konnten nahezu alle Aufträge für den Bau des kult in Vreden vergeben werden. Sehr betriebsam geht es somit jetzt an den Werktagen auf der Baustelle zu. Bis zu 60 Handwerker gleichzeitig arbeiten an den unterschiedlichsten Gebäudeabschnitten in, an oder auch auf den Gebäuden. Wer heute am Bauzaun am Butenwall in Vreden steht und einen Blick über den noch nicht wieder fließenden Stadtgraben wirft, erkennt das alte Haus nicht wieder.
Neue Fassaden, neue Ausmaße und eine neue moderne Architektur bestimmen den Standort. >>>mehr

 

 

Copyright 2014 - Kreis Borken