Der Blog zum kult


Beleuchtung in der Dauerausstellung. Foto: Kreis Borken
Verschiedene Lampen

Es werde Licht!


Dr. Ferdinand Leikam│15.05.2017

Die Dauerausstellung des kult nimmt allmählich Form an. Der Großteil der Exponate ist mittlerweile montiert oder in die Vitrinen eingebracht. In den letzten beiden Wochen stand die Beleuchtung im Mittelpunkt der Arbeiten. Das kult-Team wurde dabei zeitweise von Josef Wollinger unterstützt. Der Beleuchtungsexperte sorgte dafür, dass sich alle Objekte, Texte und Grafiken im wahrsten Wortsinn im besten Licht präsentieren. >>>mehr


Foto: Kreis Borken.
Flyer

Mit Degen und Kanonen:
Lebendige Geschichtsvermittlung oder das „Nachstellen“ von Historie
Internationaler Kongress  am Samstag, 13. Mai im kult

Flemming N. Feß M.A.│28.04.2017

Wie lässt sich Geschichte vermitteln?
Zu dieser Frage richtet das kult gemeinsam mit der Stichting Grolle Vrij aus Groenlo am Samstag, 13. Mai, von 8:30 bis 17:00 Uhr einen Internationalen historischen Kongress mit dem Titel „Geschichtserlebnis – seriös, authentisch, forschungsrelevant“ im neu entstandenen Kulturzentrum kult in Vreden aus. Denn: Die eigene Geschichte zu kennen, zu verstehen und zu deuten, trägt zur Ausbildung der persönlichen Identität bei.  >>>mehr

 

 

Jedes Plakat wird sorgfältig erfasst und archiviert. Foto: Kreis Borken.
Plakate

Großformate im Archiv

Hildegard Nagel│06.04.2017

Schätze im großen Format
Das Kreisarchiv verwahrt nicht nur alte Verwaltungsakten, es sammelt auch eigenständig Dokumente, die für die Nachwelt erhalten werden sollen. Dazu gehört auch eine Sammlung von Plakaten, die einen Bezug zum Kreis Borken aufweisen. Dieses spezielle Sammlungsgut stellt einige besondere Anforderungen an die archivgerechte Auswahl, Lagerung und Verzeichnung:
Zum einen entsteht ein Plakatbestand (anders als Aktenbestände) nicht automatisch, sondern muss aktiv gebildet, das heißt gesammelt, werden und auch bei der Lagerung von Plakaten ergeben sich schon allein aufgrund großer Formate besondere Ansprüche an die Aufbewahrung. >>>mehr

 

 

Jörg Schwanke von Touchmedia entwickelt und gestaltet die Medienstationen in der neuen Daueraustellung des kult. Foto: Touchmedia.
Jörg Schwanke

Filme, Audio und Pepper's Ghost
Medien in Museen und Ausstellungen
Interview mit Jörg Schwanke von Touchmedia

Flemming N. Feß M.A.│30.03.2017

Die Dauerausstellung im kult nimmt aktuell rasant Gestalt an. Das gilt nicht nur für die Exponate, die nach und nach ihren Platz in den Vitrinen finden, sondern auch für die rund 13 Medienstationen, die auf ganz unterschiedliche Weise den Museumsbesuch für die Besucherinnen und Besucher zu einem Erlebnis für alle Sinne werden lassen und Hintergrundinformationen zu den Inhalten der Ausstellung liefern sollen. Verantwortlich für die Produktion und Gestaltung dieser Medienstationen zeichnet die touchmedia KG aus Oldenburg. Gemeinsam mit dem Team des kult erarbeiten die Mitarbeiter von touchmedia, was die Besucherinnen und Besucher in den Medienstationen erleben können. Für www.kulturachse.de hat Jörg Schwanke einige Fragen beantwortet. >>>mehr

 

 

Thomas Hoeps und Jac Toes (v.l.) lasen aus ihren Werken. Foto: Kreis Borken.

Krimispaß bei Kerzenschein

Flemming N. Feß M.A.│16.03.2017

Nacht der Bibliotheken in NRW
In ganz NRW öffneten in der Nacht vom vergangenen Freitag auf Samstag rund 200 Bibliotheken und Büchereien ihre Türen zur „Nacht der Bibliotheken“. Auch in Vreden lud die Öffentliche Bücherei St. Georg, in Kooperation mit der Stadt Vreden, der VHS Ahaus und dem neuen Nachbarn am Kirchplatz – dem kult – zu einer besonderen Nacht mit literarischem Programm ein und wurde so, dem landesweiten Motto folgend „The Place to be“ in Vreden.  >>>mehr

 

 

Grafikbörse. Foto: Kreis Borken.

30 Jahre – Deutsch-Niederländische Grafikbörse

Ulrike Brandt│03.03.2017

Jubiläums-Grafikbörse und Kunstweekend in Borken
In diesem Jahr findet zum 30. Mal die Deutsch-Niederländische Grafikbörse in Borken statt – ein Grund mehr, diesen Kunstevent am ersten Märzwochenende zu besuchen. >>>mehr

Geschenkautomat. Bild: Kreis Borken.

Geschenkebox und Souvenirs!

Corinna Endlich M.A.|24.02.2017

Auf dem Weg zum Sonntagsbraten bei den Schwiegereltern noch schnell einen Blumenstrauß besorgen - mit frischen Blüten und in leuchtenden Farben? An so manchen Orten finden sie sich auch heute noch, die Automaten, bei denen Sie mit fünf oder zehn Euro dabei sind, um sich ein blumiges Mitbringsel zu ziehen. >>>mehr

 

Grafikbörse. Bild: Kreis Borken.

Grafikkunst im Grenzraum – ein Deutsch-Niederländisches Kunstprojekt feiert Jubiläum!

Corinna Endlich │ 17.02.2017

Seit 1988 wird die deutsch-niederländische Grafikbörse in Borken ausgerichtet. Anlässlich des Jubiläumsjahres 2017 soll ein Buch diesen Kulturaustausch der Nachbarländer in seiner Vielfalt und langjährigen Geschichte festhalten. Seit 30 Jahren bietet diese Kunstbörse im Westmünsterland den Künstlerinnen und Künstlern, den Kennern und Fachleuten, den interessierten Laien und den Veranstaltern ein lebendiges Forum zum Austausch über die aktuellen Tendenzen grafischer Künste dies- und jenseits der Grenze. >>>mehr

Akten im Kreisarchiv. Aufbewahrt in säurefreien Kartons. Bild: Kreis Borken
Akten im Archiv

Aus der archivischen Praxis: Was der Professor wirklich wissen wollte

Dr. Volker Tschuschke │ 10.02.2017

Nun sagt man Archivaren ja gerne nach, dass sie zum Lachen in den Keller gingen. Da ist tatsächlich etwas Wahres dran, und das nicht nur, weil das Kreisarchiv im Keller untergebracht ist, sondern weil man in den Akten manchmal wirklich etwas zum Schmunzeln findet. Das passierte mir, als kürzlich die Altakten des früheren Hamaland-Museums in das Kreisarchiv übernommen und verzeichnet wurden.>>>mehr

Copyright 2014 - Kreis Borken