Herzlich willkommen!

kulturachse.de ist der Blog des Kulturzentrums kult - Kultur und lebendige Tradition Westmünsterland. Regelmäßig schreiben Mitarbeiter:innen des kult und des Kreises Borken, aber auch Gastautor:innen zu unterschiedlichsten Bereichen rund um die Themen Alltags- und Hochkultur, Freizeit, lebendige Kulturarbeit, historische Forschung und Museen.

Wir wünschen viel Spaß beim Störbern und Lesen!


Morgenkaffee - Kaffeemorgen

von Gregor Greve

Kultur und Leben

Kaffee ist nicht gleich Kaffee. Um diesen Umstand dreht sich eine skurrile Begegnung, die unser Autor Gregor Greve einst auf einer Messe hatte. Das hat ihn zum Grübeln gebracht, wie viel Engagement und Leidenschaft denn in einem Verkaufsgespräch das richtige Maß der Dinge sind.
Hier weiterlesen.


Verortung im Fluss der Zeit

von Flemming N. Feß

Museum und Forschen

Beim Blick auf seine Armbanduhr kommt unser Autor Flemming N. Feß ins Grübeln. Über Zeitmessung, Zeitwahrnehmung und was das mit der Institution des Museums zu tun hat. Und ganz plötzlich spürt er dann die Last der gesellschaftlichen Verantwortung auf seinen Schultern.
Hier weiterlesen.


Kultur und Leben

Was "Wortwechsel" mit Bauchmuskeltraining zu tun haben und warum "knapp daneben" auch manchmal an ein Ziel bringt, das erkundet unsere Autorin Nadine Schober in ihrem Beitrag.
Hier weiterlesen.


Wer braucht denn sowas?

Annette Menke

Heimat und Region

Sternzeichen Fisch, Fisch-Genießerin und Hobby-Köchin - Museumsfrau Annette Menke sammelt „fast“ alles, was mit Fischen und Küche zu tun hat. Vielleicht bedingt durch das Sternzeichen? Bleibenden Eindruck hinterließen schon in Kindertagen die figürlich ausgearbeiteten Heringe auf den Fischdosen in der Verwandtschaft. Vorzugsweise Bratheringe wurden in den Gefäßen eingelegt. Faszinierender Kitsch oder sinnvoller Hausrat?
Hier weiterlesen.


Schreibtischscharmützel II: Nasenhaare und Jabba the Hutt

von Flemming N. Feß und Gregor Greve

Schreibtischscharmützel   Kultur und Leben

Flemming N. Feß und Gregor Greve diskutieren bei der Arbeit die verschiedensten Themen. Jetzt haben sie sich wieder ein Schreibtischscharmützel geliefert. Diesmal ging es um neue Sehgewohnheiten bei Film und Fernsehen und ob es wirklich niemanden stört, dass man in der Tageschau inzwischen Interviewten von unten in die Nase gucken muss.
Hier weiterlesen.


Mondviole oder Judassilberling

von Martina Volmer

Kultur und Leben

Martina Volmers Garten blüht - akutell besonders in Violett, dank der Mondviole. Aber warum haben Pflanzen eigentlich oft so 'blumige' Namen? Unsere Autorin hat sich mitten aus dem Blumenmeer heraus auf die Suche nach Antworten begeben.
Hier weiterlesen.


Alternative Altersangaben

von Gregor Greve

Kultur und Leben

Wenn die Lieblingsalben plötzlich "Anniversary Editions" haben, fühlt man sich alt, stellt  unser Autor Gregor Greve fest. Sind die verknüpften Erinnerungen wirklich schon so lange her? Und währenddessen hat er auch noch eine Idee, den eigenen Lebenslauf ganz anders zu strukturieren als nach Jahreszahlen.
Hier weiterlesen.


Heraus, nicht Hinein, verdammt!

von Flemming N. Feß

Kultur und Leben

Kann man alles überall "reininterpretieren"? Nein, ist unser Autor Flemming N. Feß überzeugt un denkt darüber nach, wo die Grenzen zwischen Verständnis und Missbrauch liegen, warum gerade hier der Kern von Kultur liegt und was das alles mit Zaubertricks zu tun hat.
Hier weiterlesen.


... und jährlich grüßt der gute Vorsatz

von Nadine Schober

Kultur und Leben

Das Jahr ist inzwischen ein paar Wochen alt und wie jedes Jahr sind die zum Jahreswechsel enthusiastisch gefassten guten Vorsätze längst nur noch lästige Erinnerungen. Was ein Schwede, ein Österreicher und ein Mann aus der Eifel mit dem „Aufpimpen“ von guten Vorsätzen zu tun haben könnten, darüber kam unsere Autorin ins Grübeln.
Hier weiterlesen.


Auf Entdeckungstour in der Region

von Martina Volmer

Heimat und Region

Aufgrund von Corona können nun schon seit zwei Jahren Urlaubsreisen nicht wie geplant stattfinden. Frühzeitig eingereichte Urlaubstage müssen aber trotzdem genommen werden. Was macht man also im Urlaub oder in der Freizeit? Martina Volmer hat eine neue Art der Freizeitgestaltung entdeckt. Sie installierte eine Wander-App auf ihrem Smartphone und macht nun die nähere Umgebung unsicher. Hier schildert sie ihre Erfahrungen damit.
Hier weiterlesen.


Schreibtischscharmützel I: Körperlose Unterhaltung

von Flemming N. Feß und Gregor Greve

Schreibtischscharmützel   Kultur und Leben

Seit mehreren Jahren sitzen und arbeiten Flemming N. Feß und Gregor Greve Schreibtisch an Schreibtisch im kult Westmünsterland. Klar, dass dabei auch manchmal hitzig diskutiert wird. Ihr Thema heute: Freuden und Leid von Streaming, E-Book und Media-Download.
Hier weiterlesen.


Sorgen beim Entsorgen

von Annette Menke

Kultur und Leben 

Lesende Menschen haben es nicht immer leicht. Was ist zum Beispiel, wenn der Platz zu Hause einfach nicht mehr ausreicht? Annette Menke mistet aus und berichtet von ihrem Kummer mit den vielen papierenen Schätzen.
Hier weiterlesen.


Jim Knopf wireless

von Gregor Greve

Kultur und Leben 

Mit dem Nachwuchs die eigene Kindheit noch einmal durch deren Augen zu erleben ist eine tolle Erfahrung. Aber was, wenn plötzlich alles ganz anders ist? Gregor Greve hat mit seinen Kindern vor dem Fernseher ein Erlebnis gehabt, das ihn zum Nachdenken angeregt hat über die Aktualität von Kinderfernsehen und was "zeitgemäß" in diesem Kontext eigentlich bedeutet.
Hier weiterlesen.


Was bedeutet Weihnachten für mich

von Theresa Connemann

Kultur und Leben 

Theresa Connemann hat sich in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis erkundigt, wie Gleichaltrige ihre Weihnachtszeit verbringen. Entstanden ist ein Bericht über die Bedeutung von Weihnachten aus der Sicht von jungen Erwachsenen.
Hier weiterlesen.


Warum jede:r Sherlock Holmes kennt

von Flemming N. Feß

Kultur und Leben 

Jede:r kennt den berühmten Detektiv, aber wieso eigentlich? Und wie sinnvoll ist ein Kanon innerhalb unterschiedlicher Kulturfelder? Unser Autor Flemming N. Feß ist ins Grübeln geraten über Chancen und Risken von Kanonisierungen, über die Sinnhaftigkeit dieser Debatte an sich und über kulturelles Gedächtnis und Common Knowledge.
Hier weiterlesen.


Weiterlesen: